Wer wir sind

Die Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen (AKG) verbinden alle, die am Bau von Krankenhäusern und Gesundheitsbauten beteiligt sind. Wir vermitteln Wissen, fördern Qualität und stoßen Dialoge an.

Qualität

Architektur leistet einen wichtigen Beitrag zur Qualität von Gesundheitseinrichtungen - in medizinischer, menschlicher und wirtschaftlicher Hinsicht. Die AKG fördern diese Qualität durch Fortbildungen, Kongresse, Preise und Publikationen.

Standards

Die AKG setzen Standards. Durch unsere Mitwirkung am Deutschen Normenwerk und unsere Empfehlungen für die Durchführung von Vergabeverfahren tragen wir zu einer Erhöhung der Transparenz, Effizienz, Nachhaltigkeit und ästhetischen Qualität von Bauvorhaben im Gesundheitswesen bei.

Austausch

Wir eröffnen Räume für den Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Architekten, Ingenieuren, Mediziniern und Krankenhausmanagern. Plattformen für diesen Austausch bilden die zweimal im Jahr stattfindenden Mitgliedertreffen sowie unsere Fachtagungen und Weiterbildungsveranstaltungen.

Förderung

Die AKG setzen sich für die Stärkung der Position des freien Architekten ein. Mit dem AKG Preis sowie dem AKG Nachwuchspreis würdigen wir herausragende Leistungen und machen anschaulich, welchen Beitrag Architektur zu einer qualitätsvollen Gesundheitsfürsorge leisten kann.

Architektur verbindet Menschen

Krankenhäuser und Gesundheitsbauten zu entwerfen, gehört zu den komplexesten Bauaufgaben in der Architektur. Patienten befinden sich meist in einer besonderen, mitunter existienziellen Situation, die besonderer menschlicher Sensibilität bedarf. Auf der anderen Seite müssen Krankenhäuser stets effizienter arbeiten und sind längst zu High-Tech-Einrichtungen geworden.

Das Spannungsfeld von fortschreitender technische Entwicklung, wachsenden Ansprüchen an eine individuelle und menschliche Gesundheitsversorgung sowie der demografische Wandel werden dafür sorgen, dass sich das Bauen im Gesundheitswesen noch stärker als bisher zu einer Spezialdisziplin innerhalb der Architektur entwickeln wird.

Unsere Ziele

In der AKG haben sich deshalb Architektinnen und Architekten zusammengeschlossen mit dem Ziel, diesen Wandel zu begleiten und zu gestalten. Durch den Dialog zwischen Kollegen und Partnern, Weiterbildung, die Entwicklung von Qualitätsstandards sowie den Austausch mit einer breiten Öffentlichkeit wollen wir dazu beitragen, dass sich die Gesundheitsfürsorge in Deutschland weiter entwickeln kann und auch in Zukunft eine hohe Qualität und einen human Charakter behalten wird.

Wir setzen uns in diesem Rahmen für die Stärkung der Position freiberuflicher Architekten als einem der zentralen Partner bei der Planung von qualitativ hochwertigen Gesundheitsbauten ein.

Aufgaben

Zu den Aufgaben der AKG gehören:


... die Organisation von Dialog-Veranstaltungen


... die Entwicklung und Implementierung von Qualitätsstandards für den gesamten Planungsprozess


... die Förderung des Nachwuchses und das Werben um die besten Talente, insbesondere durch den AKG Förderpreis


... die Organisation und Durchführung von Weiterbildungs-Veranstaltungen


... der Austausch mit Behörden und Regierungsstellen mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen für die Planung von Gesundheitsbauten positiv zu beeinflussen


... Vermittlung und Sichtbarmachen des Beitrages von guter Architektur, insbesondere durch den AKG Preis für herausragende Architektur im Gesundheitswesen


... Kooperationen mit der Wissenschaft


... Beratung und Gestaltung von Bauherren für faire und produktive Wettbewerbsverfahren

Aktivitäten

Die AKG sind ein lebendiger Verein, der durch die vielfältigen Aktivitäten seiner Mitglieder lebt, die sich in Fachausschüssen engagieren, Vorträge geben, Fachpublikationen veröffentlichen und vor allen Dingen in der Praxis jeden Tag den Nutzen und Wert von guter Architektur im Gesundheitswesen sichtbar machen.

Zu den zentralen Aktivitäten der AKG zählen:


... die halbjährlichen Mitgliederversammlungen, die mit einem umfangreichen Programm an Vorträgen, Fachveranstaltungen sowie Exkursionen zu herausragenden Krankenhausbauten verbunden sind.


... die Herausgabe unterschiedlicher Fachpublikationen, wie zum Beispiel »Empfehlungen zur Zielplanung« und die »Empfehlungen zur Strukturierung von VOF-Verfahren«


... die Entsendung von Juroren zu Fachjuries in Wettbewerbsverfahren